AKREF Aktuelle Gebetsanliegen

immer mit aktellen Informationen
immer mit aktellen Informationen

 So erhältst du AKREF– Gebetsanliegen als App  für jeden Tag neu. Einfach AKREF angeben.

 

AKREF-Gebetsanliegen vom

vom 5. bis 18. August 2019

5.8. Bangladesch: Lynchjustiz gegen «Kinderköpfer»                   

 Aktuell führen Gerüchte über geköpfte Kinder im Norden des Landes zu einer brutalen Lynchjustiz. Angebliche „Kinderköpfer“ sollen einem Aberglauben nach, die Schädel der Opfer in Brücken einbauen, um sie gegen Hochwasser zu sichern. Besonders Christen und andere religiöse Minderheiten sind von den Anschuldigungen betroffen - schon 30 Menschen mussten mit ihrem Leben bezahlen. Wir bitten Gott um Schutz und Bewahrung vor Unwahrheiten.

 

6.8. China: Christen im Gefängnis                                                     

 Pastor Wang Yi, bekommt im Gefängnis neue Vorwürfe der kommunistischen Regierung. Einige Kirchenmitglieder, die freigelassen wurden, sagten, die Polizei habe sie gefoltert, damit sie gegen Wang aussagen, z. B. an einen Stuhl gefesselt und 24 Stunden lang das Essen entzogen. Behörden sollen Büros, einen Kindergarten, die Bibelschule und Häuser vieler Mitglieder durchsucht haben. Christen hätten bei der Polizei unterschreiben müssen, dass sie die Kirche künftig nie wieder betreten werden. Trotz Diskriminierung und Verfolgung wächst die Zahl der Christen (ca.130 Mio.). Bitte beten sie für Pastor Wang Yi und alle verfolgten und misshandelten Christen, dass die Regierung eine Wende bekommt und von ihrer Härte ablässt.

 

 

7.8. Deutschland: Zwangsverheiratungen nehmen zu                   

 Berichten zufolge werden hunderte in Deutschland aufgewachsene Mädchen in der Heimat ihrer Eltern zwangsverheiratet. Betroffen sind insbesondere Frauen zwischen 16 und 21 Jahren mit arabischen oder türkischen Wurzeln. Die Zahlen wachsen stetig. Beratungsstellen sind überfordert und die Probleme sind unübersichtlich. Beten wir, dass Verantwortungsträger hinschauen und mobilisiert werden die Aufgaben in den Griff zu bekommen.

 

8.8. Indien: Christen unter Druck                                                  
Die Wiederwahl von Premierminister Narendra Modi verschärft die bedrückende Situation der christlichen Minderheit im Land. Sie erleben soziale Feindseligkeiten, eingeschränkte Religionsfreiheit und Diskriminierung. Auch die Intoleranz scheint zugenommen zu haben, vor dem Hintergrund eines wachsenden patriotischen Hinduismus. Wir beten für ein geschärftes internationales Bewusstsein für die Situation und um Schutz der Christen im Land.

 

9.8. Iran: Christen bitten um Gebet                                                    

 

Der Herr stärke den Glauben der inhaftierten Konvertiten vom Islam. Er tröste ihre Familien und schenke den Angeklagten Klugheit im Umgang mit den Behörden. Bei all den Prozessen gegen Konvertiten möge die Annahme eines neuen Glaubens nicht als Bedrohung für die nationale Sicherheit im Iran angesehen werden. Beten Sie, dass Konvertiten wegen ihrer christlichen Überzeugung nicht weiter verfolgt werden.

 

10.8. Israel: Einschüchterung christlicher Gemeinden                  

 

Wiederholt wurden sie von Christenhassern angegriffen. So erst am 19.7. in Jish (Galiläa) beschädigten unbekannte Angreifer Autos und beschmierten die Wände mit Slogans in hebräischer Schrift mit Christen beleidigendem Inhalt. In der Woche davor wurden die Teilnehmer an einer Veranstaltung in der St. Jakobskirche in Beit Hanina mit Tomaten und andrem Unrat beworfen. Bitte beten Sie, das Shalom einkehrt und die Verantwortlichen bestraft werden.

 

11.8. Kasachstan: Keine Religionsfreiheit für freie Gemeinden   

 

Nichtregistrierte Gemeinden haben es nach wie vor schwer, ihren Glauben frei auszuüben. Nach dem Verwaltungsstrafgesetz werden zunehmend heftige Geldstrafen und Betätigungsverbote ausgesprochen, Literatur beschlagnahmt und vernichtet. Betroffen sind neben den Protestanten auch Muslime und Zeugen Jehovas. Wir beten für Mut und Standhaftigkeit der Christen, und um speziellen Schutz.

 

12.8. Kuba: Kirche erfreut über Begnadigungen                             

 

Die kath. Kirche freut sich über die Begnadigung von mehr als 2.000 Gefangenen, die wegen leichter Vergehen verurteilt wurden. Die humanitäre Aktion war als Geste der Barmherzigkeit im Sinne einer sozialen Wiedereingliederung zu verstehen. Wir danken Gott für dieses Geschehen, und beten für die Gefangenen, die um ihres Glaubens weiterhin im Freiheitsentzug leben müssen.

 

13.8. Libyen: Das Land kommt nicht zur Ruhe                               

 

Im Frühjahr dieses Jahres sind die seit Jahren schwelenden Kämpfe wieder erneut aufgeflammt. Das berichtet Open Doors. Bitten wir Jesus Christus um Schutz und Durchhaltevermögen für die Christen, die zwischen die Fronten geraten. Wir beten für eine politische und wirtschaftliche Stabilisierung in Libyen.

 

14.8. Philippinen: Kathedrale nach Anschlag wieder geöffnet     

 

Nachdem eine Bombe bei einem Anschlag im Januar die Kathedrale „Unsere Liebe Frau vom Berg Karmel“ zerstört hat, wurde sie wiedereröffnet. Bei dem Anschlag starben damals 20 Personen und 100 Menschen wurden verletzt. Die Zeremonie stand unter dem Zeichen der Versöhnung. Wir beten weiterhin um Trost und Heilung für die Gemeinde und Opfer des Anschlags, aber danken Gott für seinen Frieden und die Kraft, die er den Christen vor Ort schenkt.

 

 

15.8. Südsudan: Schutz für Christen                                            

 

Angesichts der Revolution im Land, das nicht zur Ruhe kommen will, bitten die einheimischen Christen um unser Gebet. Beten wir um eine Regierung, die Religionsfreiheit gewährt, und darum, dass islamische Extremisten die Umbruchsituation nicht für sich ausnutzen. Beten wir auch für die christlichen Hilfsaktionen, dass ihre Helfer bewahrt bleiben.

 

 

16.8. Sri Lanka: Bitte um Heilung der Verletzten                   

 

Die Polizei durchsuchte nach dem großen Massaker Moscheen und fand große Mengen an Sprenggürteln, Messern, Armeeuniformen und chemische Waffen. Evangelische Pastoren erleiden in dem stark buddhistisch geprägten Land großen Widerstand – sie werden beschimpft, eingeschüchtert und mit dem Tod bedroht. Beten wir um Mut und Kraft für die Hirten und ihre Mitglieder, dass sie trotz massiver Anfeindungen Jesus treu bleiben. Wir beten, dass alle wieder zu einem normalen Leben zurückfinden.

 

17.8. Syrien: Christliche Frau gesteinigt                      

 

Suzan Der Kirkour (60) erlitt eine neunstündige Tortur von Vergewaltigung und Folter, bevor sie von islamistischen Rebellen durch Steinigung grausem ermordet wurde. Ihre Leiche fand man am nächsten Tag in einem nahegelegenen Hain. Suzan war als angesehene Lehrerin in ihrer Kirche und ihrem Dorf beliebt. Unsere Gebete um Trost sind bei ihren Verwandten und den Gemeindemitgliedern.

 

 

18.8. USA: Verletzungen der Religionsfreiheit bekämpfen            

 

Laut Jonathan Duffy, Präsident der Adventistischen Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA International, ist es dringend notwendig, zuerst die Armut zu bewältigen, um effektiv die Verletzungen der Religionsfreiheit zu bekämpfen. Durch die Verbesserung wirtschaftlicher Bedingungen könnte eine Eskalation religiöser Gewalt verhindert oder eingedämmt werden, da Armut oft der Vorreiter dessen ist. Beten wir, dass dieser Impuls bei Verantwortungsträgern Gehör findet und umgesetzt werden kann.

 

Quelle: Deutsche Evangelische Allianz, Arbeitskreis Religionsfreiheit - Menschenrechte - Verfolgte Christen

AKREF abgekürzt.